Spielregeln des Lebens                                                     

Lächle und die Welt lächelt zurück

 

Erkenne, dass die Welt ein Spiegel ist.

Im Kleinen sowie im Großen.

Bist du im Frieden mit dir, erfährst du Frieden in deiner Welt.

Sei du die Veränderung, die du dir für die Welt wünschst.

Lebe ein für dich stimmiges Leben.

 

Akzeptieren und Prüfen von Wahrheiten

Jeder Mensch vertritt auf Grund seiner Wahrnehmungsfilter, die durch Erfahrung und Erziehung entstehen, seine individuelle Wahrheit. 
Entwickle Verständnis für unterschiedliche Sichtweisen anstatt überzeugen zu wollen.

Hinterfrage deine eigene Sichtweise auf Wahrheit.

Nutze die Reaktionen deines Körpers.

Z.B. wohlige Weite = wahr, zusammenziehende Enge = unwahr

 

Deine Gedanken und Gefühle erschaffen deine Welt

 

Deine Gedanken lenken deine Fokussierung.

Deine Fokussierung bestimmt deine Wahrnehmung.

Dein Verstand sucht und findet Beweise für die Glaubhaftigkeit seiner Gedanken.

Übernimm die Verantwortung für dein Denken, Fühlen und Handeln, anstatt äußere Umstände oder Personen verantwortlich zu machen.  

Du selbst drehst den Film deines Lebens. 

 

Was dich an anderen nervt, ist dein Anteil 

Wer eine Eigenschaft oder ein Verhalten an Mitmenschen nicht mag, trägt diese Eigenschaft unbewusst selbst in sich und/oder lehnst sie ab.

Deine Reaktion teilt dies mit, indem Du dich z.B. genervt oder abgestoßen fühlst. 

Du ziehst solange Menschen mit dieser Eigenschaft in dein Leben, bis du dein Thema erkannt und gelöst hast.

Z.B. ziehst du keine aggressiven Menschen mehr in dein Leben, wenn du dir selbst erlaubst, auch wütend zu sein oder die Traurigkeit hinter deiner Wut erkennst und zulässt.

Du kannst Veränderungen an anderen Personen und Situationen durch eigene Veränderung bewirken

   

Gefühle fühlen

Gefühle sind da, um gefühlt zu werden.

Das Unterdrücken und Betäuben von Gefühlen führt zu körperlichen und seelischen Beschwerden.

Durch bewusstes Fühlen haben wir die Möglichkeit, negative Gefühle und Konflikte zu verwandeln.                                        

Nimm dir ausreichend Zeit, in deine Innenwelt zu spüren.

Dies bewirkt Wunder, die sich in der Außenwelt widerspiegeln.

 

Was du bekämpfst wird stärker

Durch Bekämpfen und Verdrängen von Emotionen, Krankheiten oder Zuständen verstärkst du die Energie in diesen Bereichen.

Was du ablehnst, ziehst du an. Die Energie folgt der Aufmerksamkeit, daher richte deine Aufmerksamkeit auf eine friedvolle Variante.  

 

Erkenne Krankheiten als Botschaft

Übe dich darin, deinen Körper als Spiegel deiner Seele zu lesen.

Bei Bedarf lass dich durch entsprechende Bücher unterstützen.

Die Krankheit oder das Symptom sind Wirkung einer Ursache.

Finde die Ursache und verändere sie.

Nutze jede Krankheit als eine sinnvolle Chance zur Verbesserung deines Lebens.

Behandle deinen Körper wie deinen besten Freund. 

 

Lebe achtsam im  „Hier und Jetzt“

Die Vergangenheit ist nicht veränderbar.

Sie zu hinterfragen führt zu Schuldzuweisungen, Selbstanklage und Zweifel.

Die Zukunft steht nicht fest, sondern wird beeinflusst durch unser SEIN im JETZT.       

Stelle Dir bei sorgenvollen Gedanken die Frage: „Welches Problem habe ich tatsächlich in diesem Moment?“  

Erkenne, dass das eigentliche Problem nur ein Gedanke ist.

Lebe und gestalte jeden einzelnen Moment so vollkommen wie möglich, egal was du tust.

So erschaffst du dir ein vollkommenes Leben. 

 

Ein erfülltes Herz bedeutet Erfolg 

Zum Glücklich Sein spielt es keine Rolle, ob du eine angesehene Anstellung hast und wie groß dein Besitz ist. Es zählt, dass deine Handlungen in Vollkommenheit mit Hingabe und Liebe erfolgen. Hinterfrage die Absicht hinter den Dingen, die du tust.

Fühlst du dich innerlich erfüllt, ziehst du damit Fülle im Außen an.

 

Selbstliebe und Dankbarkeit

Wer sich selbst nicht liebt, kann andere nicht lieben.

Wer sich selbst nicht vergibt, kann anderen nicht vergeben.

Wisse, dass es keine Schuld gibt.

Übe dich täglich darin, eine dich liebende und wertschätzende Haltung anzunehmen.

Sorge in jedem Moment gut für dich.

Sei dir des inneren Kindes in dir bewusst.

Übe dich in Lob und Dankbarkeit für kleine Dinge. 

So ziehst du Liebe wie ein Magnet in dein Leben.

Gefühlte Dankbarkeit verursacht zukünftige Zustände, für die du dankbar bist. 

 

Wie du atmest, so lebst du 

Jeder Mensch hat aufgrund seiner Geschichte sein persönliches Atemmuster entwickelt.

Nicht verarbeitete Emotionen beeinträchtigen deinen Atemfluss.

Atem und Seele stehen in enger Verbindung.

Werde dir deines Atmens bewusst und nimm dir täglich einige Minuten Zeit, um die Steuerung zu übernehmen.

Durch bewusstes Atmen hast du die Möglichkeit, in dir verschlossene Türen zu öffnen.

 

Andrea Nixdorf

Tidemannweg 90
44229 Dortmund

Bittermark

Dortmund

 

Tel.: 0163 73 08 699

Festnetz: 0231-96 73 63 08

Mail: andrea.nixdorf@email.de

 

 

Die einzige Reise, die es wert ist angetreten zu werden, ist die Reise nach hause.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2019 Andrea Nixdorf, Lünen