Über mich

Ich wurde 1969 in Lünen geboren. Nach der 10.Klasse ging ich vom Gymnasium ab, um eine Lehre als Friseurin zu machen, wozu ich keine Lust hatte, jedoch nach dem Eltern-Ziel "Hauptsache du hast eine Lehrstelle" gedrängt wurde.

 

Nach Abschluss der Lehre arbeitete ich kurze Zeit in dem Beruf, entschied mich dann für eine zweite, kaufmännische Ausbildung.

Ich dachte, meine Stärken eher dort einbringen zu können...Pustekuchen.

Heute weiß ich, dass ich meine Stärken zu dem Zeitpunkt überhaupt nicht kannte ;-) 

 

Ich stresste mich mit 22 Jahren Anstellung in einem Industrie-Unternehmen. Während dieser Zeit bekam ich im Alter von 26 Jahren eine Krebserkrankung, nach der ich keine Kinder mehr bekommen konnte. Damals konnte ich diese Krankheit nicht verstehen, sah es als Unglück an und mich als Opfer. Heute weiß ich, dass mich diese Krankheit damals schon wachrütteln wollte, aus meinem Leben im Dauerstress, aus dem ständigen "Machen und Tun".

 

Später folgten kurze Auszeiten durch Erkrankung der Schilddrüse und einer Knie-Operation. Schnell ackerte ich fleißig weiter, um es möglichst jedem recht zu machen. Nur mir nicht. 

 

Ich unterschied in Arbeit und Freizeit. Arbeit war blöd und Freizeit war gut. Mein Ziel war stets  der nächste Urlaub um neue Kraft zu schöpfen.

 

Wirklich zur Ruhe kam ich nie.

 

Meine Gedanken waren mir immer einen Schritt voraus, egal was ich tat.

 

Einige Male wechselte ich die Abteilungen in der Firma, da ich den Stress nicht mehr aushielt. Der wurde jedoch immer schlimmer bis mich ein "Burnout" ganz aus dem Verkehr zog.

Ich litt an Depressionen, bekam Antidrepessiva und war ein Jahr krank geschrieben.

 

Dieses Jahr sehe ich heute als mein größtes Geschenk. Es rüttelte mich wach. 

 

Ich lernte in dieser Zeit dauerhaft zu entspannen und auf mein Herz statt auf meinen Kopf zu hören. Ich lernte, mich aus alten Mustern heraus zu entwickeln. Und ich baute die Mauern, die sich seit meiner Kindheit um mein Herz türmten, behutsam wieder ab. 

 

Seitdem ist alles anders. Mein Denken, mein Fühlen und mein Handeln.

Mein Herz dient mir als Navi. Es führt meinem Weg. Ich erinnere mich immer mehr, wer ich wirklich bin. Jede der aufgeführten Ausbildungen hat mich dem ein Stück näher gebracht:

 

Die ersten Ausbildungen zum systemischen Coach (u.a. Aufstellungsarbeiten / Metaforum) und zur katathym-imaginären Psychotherapeutin waren mega interessant und haben bereits viel bewegt. Anschließend bereicherte mich die Ausbildung zur Transformations-Therapeutin nach Robert Betz. Sie bot Gelegenheit, mich mit den größten Baustellen meines Lebens auseinander zu setzen. Als Sahnehäubchen bezeichne ich gerne die faszinierende ganzheitliche Atemtherapie bei Ute Hüser. Nicht minder wertvoll war die Ausbildung zur ganzheitlichen Pferdetherapeutin einschließlich TCM.

 

Heute führe ich ein selbst-bestimmtes Leben. Ich liebe es, meine Erfahrung in Form meiner Arbeit weiter zu geben:

In Einzelsitzungen, in kleinen Gruppen-Kursen und in meinen Blogs/Büchern.

 

 

 

 

Die Schattenseiten gehören zum Leben. Wie könnten wir uns ohne sie entwickeln? 

 

Niemals stellt uns das Leben vor Aufgaben, denen wir nicht gewachsen sind! 

 

 

 

 

Möchtest Du meine Erkenntnis-Blogs und mehr per Mail?

Nach der Anmeldung bekommst Du eine E-Mail, in der Du bitte durch Klicken eines Links bestätigst

 

 

 

Andrea Nixdorf
Virchowstr.97
44536 Lünen

 

Tel.: 0163 7308699

Festnetz: 02306 / 8566757

Mail: andrea.nixdorf@email.de

 

 

Die einzige Reise, die es wert ist angetreten zu werden, ist die Reise nach innen (Yeats)

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2019 Andrea Nixdorf, Lünen